4. DFB Aktionstag

4. DFB-Aktionstag

Die Schülerinnen und Schüler unserer Pestalozzischule genossen beim deutschlandweit vierten Aktionstag des Deutschen Fußballbundes (DFB) einen Schulvormittag lang zahlreiche sportliche Aktivitäten auf der Außenanlage unserer Schule mit einem im Vordergrund stehenden Fußball-Turnier auf dem Mini-Spielfeld.

Unter dem Motto "Mitspielen kickt Wir sind ein starkes Team!" durften sich die jungen Sportler bei verschiedenen Sportspielen und einem klassenübergreifenden Turnier austoben.
In den zahlreichen Spielpausen des Fußball-Turniers konnten für viele noch unbekannte Spiele wie Flag-Football, Intercrosse oder Baseball ausprobiert werden.

Ganz im Sinne des Mottos wurde im Team mit Spaß und Freude Spiel und Sport erlebt. Das Mitmachen in einer funktionierenden Mannschaft ohne den Druck des "Gewinnen Müssens" war eine tolle Erfahrung für alle teilnehmenden Kinder und Jugendliche.

Fußball wurde in gemischten Teams mit Jungen und Mädchen gemeinsam gespielt. Das funktionierte vorbildlich und brachte eine Menge Spaß. Ziel des Aktionstages war in erster Linie die Freude am Fußballspiel und anderen Sportspielen zu vermitteln.

Das es am Ende des Tages einen nicht ganz ernst gemeinten Pokal mit der Aufschrift "Turnier-Torschützenkönige" für die Klasse 9 mit 30 erzielten Treffen gab, erkannten alle anderen Klassen von 1 bis 10 gerne an. An jeden einzelnen wurde nach Spielschluss bei der Siegerehrung kleine Preise verteilt.

So macht Fußball Spaß, auf ein Neues im nächsten Jahr auf unserem Bolzplatz.

Zur Entstehung des Mini-Spielfeldes auf dem Schulgelände:
Es war nach der Fußball-WM 2006 in Deutschland vom Volumen her eine der größten Aktionen, die der DFB je gestartet hat. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag hat der DFB den Bau von bundesweit 1.000 Mini-Spielfeldern bezuschusst. Die 13x20 Meter großen Spielfelder erfreuen sich einer großen Beliebtheit, ersetzten sie doch die Bolzplätze der Vergangenheit, die auf Straßen, Wiesen und in Hinterhöfen über viele Jahre zu finden waren. Auch in Goslar konnte in Zusammenarbeit zwischen der Pestalozzischule, der Stadt Goslar und dem DFB ein solches Mini-Spielfeld gebaut werden. "Das Spielfeld wird täglich genutzt. Von der Pestalozzi- und der Worthschule sowie von vielen Freizeitkickern. Die Anschaffung hat sich schnell bezahlt gemacht und ist ein Gewinn für den Sport in Goslar. Wir möchten es nicht mehr missen. Leider beklagen wir jedoch zunehmend Schäden durch Vandalismus.", erklärt Aktionstag-Organisator Uwe Jürgens.