Georgenberg: Schulstart mit "Restarbeiten"
Grünes Licht nur für einen "weitgehend störungsfreien Start" im neuen Miteinander: Die umfangreichen Baumaßnahmen seien so gut wie beendet, die Lehrer- und Klassenzimmer fertig: "Allenfalls kleine Restarbeiten sind noch zu erledigen", sagte gestern Rathaus-Sprecherin Doris Otter-Rubin.
Wenn die am letzten Schultag vor den Herbstferien eingezogenen Schüler der Grundschule Worthschule am Georgenberg und die alteingesessenen Pestalozzi-Schüler am kommenden Montag im künftig gemeinsam genutzten Gebäude der früheren Georgenbergschule wieder den Unterricht aufnehmen, sollen sich die Beeinträchtigungen in engen Grenzen halten. Am 2. Oktober hatte Oberbürgermeister Henning Binnewies Hoffnungen auf ein Ende der Baustelle geschürt, während die Pestalozzi-Lehrer Leitung und Personalrat über unerträglichen Lärm und nicht eingehaltene Absprachen in den Wochen zuvor geklagt hatten.

fh

GZ-Bericht vom 17. Oktober 2009