Pelocards- Sonderverkaufsaktion im Odeon

Das Ostergeschäft im Blick starteten die Pelocards die Schülerfirma der Pestalozzischule Goslar - am 13.3.2012 einen erneuten Sonderverkaufsabend im Odeon Theater. Diesmal dabei waren die Schülerinnen Justine Mahler, Estelle Wohlfahrt und Kathrin Rohrig mit ihrer Lehrerin Jutta Kynast. Im Kunstunterricht waren Oster- und Frühlingsbilder entstanden, die als Kunstkarten zum Verkauf angeboten wurden, ebenso wie ein Grußkartensortiment mit Ansichten von Goslar, Glückwunschkarten und Vielem mehr.

"Wir haben derzeit fast einhundert Motive im Angebot, alle Bilder sind entweder von den Schülern gemalt, gezeichnet oder fotografiert und wir als Pelocardsteam haben daraus Doppelkarten hergestellt," wusste Justine Mahler von der Schülerfirma zu berichten.

Von dem Angebot machten die interessierten Kunden reichlich Gebrauch. Manch eine Karte wanderte über die "Ladentheke", und die Kasse klingelte. Gut gebrauchen kann die Schülerfirma das Geld, plant sie doch wieder eine Spende an den Schulverein, um damit die kommende Projektwoche zu unterstützen, in der die Schule verschönert werden soll. "Wir benötigen noch Geld für die Ausstattung des Spielbauwagens, für den Schulgarten und für unser Foyer."
Neben Barem erhielten die Jugendlichen viel Lob. "Das habt Ihr gemacht?" war eine häufig gestellte anerkennende Frage, "sehr schöne Bilder" "Ich kann mich bei so vielen schönen Karten gar nicht entscheiden." lautete es. Jutta Kynast als Projektleiterin freute sich, dass die Pelocards erneut erfolgreich waren und dankte der Leiterin Dr. Heidi Roch herzlich:"Wir sind sehr froh darüber, dass uns das Odeon zum wiederholten Male diese Verkaufsmöglichkeit bietet. Alles verläuft reibungslos, die Atmosphäre ist für die jungen Verkäufer entspannt, und unsere Kunden sind nett und freundlich zu uns."

Während die zahlreichen Besucher die musikalische Komödie "Das Feuerwerk" sahen, schaute sich das kunstinteressierte Team in der Verkaufspause die aktuelle Ausstellung der Jerstedter Künstlerin Ursula Bosse-Burchardt an. Die großformatigen und ausdrucksstarken Ölbildern beeindruckten sie schon. Kommentar des Teams: "Sehenswert, aber nachahmen können wir das nicht. Wir bleiben lieber bei der kleinen Kunst!"

Weitere Verkaufsaktionen stehen für die nächsten drei Wochen nicht an, denn schließlich gibt es wohlverdiente Osterferien.

Pestalozzischule Goslar
Förderschule
- Schwerpunkt Lernen -
Heinrich-Pieper-Str. 1 b
38640 Goslar
Tel.: (05321) 1 85 56;
Fax: (05321) 31 88 97
Neue E-Mail:
sekretariat@pestalozzischule-goslar.de

Weihnachtsedition 2012